Evangelisches Pfarramt Lindau-Bilshausen



                                

                                                Die Kirchengemeinden Lindau und Bilshausen

                                           wünschen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest

                                                   viel Glück und Segen im neuen Jahr 2015


______________________________________________________________________________________

Adventskaffee in Lindau

In gemütlicher Runde fanden sich viele Gäste zum Adventskaffee im Gemeindehaus Lindau ein.

Der Gemeinebeirat lud am 10. Dezember 2014 zu einem besinnlichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen ein.

Der Tisch war vorweihnachtlich gedeckt und viele leckere Kekse und Kuchen standen zum Verzehr bereit.

Als besondere Überraschung für die Gäste trug Herr Hermann Friederici weihnachtliche Lieder auf seinem Akkordeon vor. Es wurde fröhlich mitgesungen und alle waren begeistert als Herr Friederici sogar eine eigene Komposition vortrug. Natürlich durften auch Geschichten zur Adventszeit nicht fehlen. Pastor Harald Möhle, Frau Angelika Kunze und Frau Gerdlinde Lux lasen teils besinnliche, teils lustige Geschichten vor, die alle Anwesenden auf die Weihnachtszeit einstimmte. 
Ein herzlicher Dank gilt den fleißigen Helfern des Gemeindebeirats.

________________________________________________________________________________________

Ökumenische Adventsandacht in Lindau in der Kreuzkirche Lindau

mit anschließendem gemütlichen Beisammensein.

Es ist schon einige Jahre eine schöne Tradition, dass am ersten Dienstag im Dezember ein ökumenischer Adventsgottesdienst in der Kreuzkirche Lindau gefeiert wird. Die Ökumene lebt davon, dass wir Gottes Wort gemeinsam hören. Die Gelegenheit dazu, haben viele konfessionsverschiedene  Christen an diesem Abend genutzt. Pastor Harald Möhle und Pfarrer Michael Lerche feierten gemeinsam diesen besonderen Adventsgottesdienst, der vom Männergesangverein Concordia musikalisch mitgestaltet. 
Zum Abschluss gab es Applaus für die Sänger, die unter der Leitung von Herrn Achim Strüder, vorweihnachtliche Lieder vortrugen.  Danach wurde in das Gemeindehaus zu Glühwein, Tee und Keksen eingeladen. 

In geselliger Runde und adventlicher Stimmung klang der Abend aus.

_________________________________________________________________________________________

Adventskaffee in Bilshausen

Zum Gottesdienst am 1. Advent in der Pauluskirche Bilshausen, haben sich wieder viele Gläubige  eingefunden. Pastor Harald Möhle hat mit der Gemeinde den Gottesdienst zum 1. Advent gefeiert. Auch in diesem Jahr wurde der Gottesdienst besonders gestaltet. Unser Organist Henning Eulert, stimmte als ersten das Adventslied: „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“, an. Alle sangen fröhlich mit. Es war eine schöne Einstimmung auf die Adventszeit. Nach der Predigt durften wir das Können der kath. Schola Bilshausen miterleben. Nicole Müller, und Alexandra Pabst begleiteten ihre drei Chormitglieder: Sarah Becker, Bjarne Müller und Lisa Lurz auf der Gitarre. Nach dem Gottesdienst unterhielt uns die Gruppe mit einigen weiteren Adventsliedern.

Im Anschluss daran wurde die Kaffeetafel eröffnet. Die Tische waren wieder liebevoll gedeckt.
Konfirmandinnen und Konfirmanden aus Bilshausen schenkten den Gästen Kaffee und Tee aus.
Man konnte Plätzchen verschiedener Art probieren und es kamen interessante Gespräche unter den Gästen zustande.

_________________________________________________________________________________________

Taizé Andacht in der Pauluskirche

Die ev.-luth. Pauluskirchengemeinde Bilshausen und die ev.-luth. Kreuzkirchengemeinde Lindau luden alle Christen – katholisch oder evangelisch -   zur Taizé Andacht in die Pauluskirche Bilshausen ein. Der Kirchenraum und besonders der Altar wurden mit vielen Lichtern bestückt und während der Andacht entzündeten die Anwesenden eine für sie bereitliegende Taizé Kerze.

 In der besonderen Atmosphäre konnten die Gläubigen in dieser Art des Gottesdienstes zur Ruhe kommen und die Anspannung des Alltags ablegen. Wenige Gebets- und Bibeltexte ließen Raum für die sich wiederholenden Gesänge, die zu einem unverkennbaren Merkmal des Gebets in Taizé geworden sind, und für die minutenlange Zeit der Stille, die in keinem der gemeinsamen Gebete fehlte.

Im Anschluss an die Andacht wurde zu Tee und Gebäck geladen. In angeregten Gesprächen tauschte man sich, z. B. über eigene Erfahrungen einer Fahrt nach Taizé in Frankreich, aus.

Alle waren sich einig, dass solch eine Andacht wiederholt werden soll. 

_________________________________________________________________________________________

Ausflug auf die Wartburg

Am Reformationstag machten unsere neuen Konfirmanden einen Tagesausflug zur Wartburg. Kirchenvorsteherin Carola Reschke aus Bilshausen hat diese Fahrt, wie in den vergangenen Jahren, geplant und durchgeführt. Hilfreich zur Seite standen ihr dabei Kirchenvorsteher Hermann Martini aus Bilshausen und beratendes Mitglied des KV Lindau Michael Hisgen. Mit dem Zug ging es ab Göttingen bis Eisenach und nach einer kurzen Busfahrt vom Bahnhof bis zum Fuß des Burgberges  musste als letzter Abschnitt der Anreise der steile Treppenaufstieg hoch zur Wartburg bewältigt werden.  Die Konfirmanden haben dann an einer eineinhalbstündigen Führung teilgenommen.

Zwei wichtige Aspekte der Wartburg wollen wir hierbei erwähnen: Die inzwischen für  Konfirmanden der evangelischen Kirchengemeinde Lindau/Bilshausen zur Tradition gewordene „Pilgerfahrt“ zur Wartburg soll an den Aufenthalt Luthers auf der Festung vom 4. Mai 1521 bis 1. März 1522 erinnern und an die Begründung, der von ihm angestoßene  Reformation der damaligen christlichen  Kirche.

Die Wartburg erinnert aber auch ganz besonders an die heilige Elisabeth von Thüringen, die von  1211 bis 1227 auf der Burg lebte und sich selbstlos und mit großer Hingabe für Kranke und Arme Menschen einsetzte. Die Stationen ihres Lebens sind in dem wunderbaren mit Mosaiken reich geschmückten Elisabethzimmer nachgezeichnet. Nach der Führung wanderte die Gruppe nach Eisenach, wo natürlich auch dem berühmten Lutherdenkmal  ein Besuch abgestattet wurde. Danach war schon wieder Zeit für den Heimweg.

Im Gruppenraum der Pauluskirche wartete schon ein Imbiss auf die Ausflügler, der von den Kirchenvorstehrinnen Inge Schaake und Brigitte Strüber vorbereitet wurde. Zum Abschluss dieses ereignisreichen Tages nahmen die Konfirmanden am Reformationsgottesdienst in der Bilshäuser Kirche teil. Alle Beteiligten stellten fest: „Es war ein gelungener Tag“!

(Bericht und Foto: Hermann Martini)

________________________________________________________________________________________

Volles Haus beim Erntedankessen in Lindau

Seit vielen Jahren ist es in Lindau schon Tradition. Nach dem Erntedankgottesdienst ist die Gemeinde zum Erntedankessen eingeladen.

Viele Helfer haben schon am Vortag Gemüse geputzt und eine schmackhafte Fleischbrühe vorbereitet.  Viele Gäste kamen und ließen sich den Gemüseeintopf schmecken. Die Spenden, die anlässlich dieser Aktion eingenommen wurden, gingen zur Hälfte an die Aktion „Brot für die Welt“, die andere Hälfte wird für die Arbeit in der eigenen Gemeinde verwendet.