Evangelisches Pfarramt Lindau-Bilshausen

Krippenspiel in Bilshausen

Der Heilige Abend ist immer ein besonderer Tag. So lange haben wir uns vorbereitet. Und dann war sie die da: „Die besondere Nacht.“ In unserem Fall der späte Nachmittag. Neun Kinder aus der Gemeinde hatten sich auf diesen Gottesdienst vorbereitet und fleißig ein Krippenspiel eingeübt.  Kurzweilig, humorvoll und voller Energie wurde das Krippenspiel für die Zuschauer aufgeführt. Von den Eltern, Großeltern und natürlich von der ganzen Gemeinde gab es dafür großen Beifall für die Akteure. Herzlichen Dank an Alle die dabei mitgewirkt haben.

__________________________________________________________________________________________

Adventskaffee in Bilshausen

Die Kirchengemeinde Bilshausen lud am 3. Advent zu einem besonderen Gottesdienst ein. Zu Gast waren Ida und Greta Weber mit ihrer Musiklehrerin Frau Sabine Gottschalk, die den Gottesdienst musikalisch begleiteten.  Adventliche und weihnachtliche Weise erklangen auf der Geige und Bratsche.

An bereits adventlich gedeckten Tischen lauschte die Gemeinde der stimmungsvollen Darbietung. Die Gemeinde spendete den Musikerinnen herzlichen Applaus. Alle waren begeistert.

Den Gottesdienst leitete Pastor Hillard Heimann, der im Anschluss  daran die Kaffeetafel eröffnete

In gemütlicher Runde saß man dann beisammen und stimmte sich auf Weihnachten ein.

__________________________________________________________________________________________

Adventskaffee in Lindau

Viele Gäste waren der Einladung der evangelischen Gemeinde und dem Ortsverband des Roten Kreuz Lindau zum traditionellen Adventskaffee ins weihnachtlich geschmückte Gemeindehaus gefolgt. Dieses Treffen sollte in der Adventszeit auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen. Frau Gerdlinde Lux (Vorsitzende des Beirats der ev.-luth. Kirchengemeinde) und Frau Helga Schatte (Vorsitzende des Roten Kreuz Verbandes) begrüßten die Anwesenden und wünschten allen einen fröhlichen Nachmittag.

Die Damen beider Organisationen zauberten wieder einmal ein köstliches Kuchen- und Tortenbuffet. Dieses konnten bei Kaffee und netten Gesprächen genossen werden.

Pastor Hillard Heimann begleitete den musikalischen Teil am Keyboard, so dass die Gäste mit Inbrunst traditionelle Weihnachtslieder singen konnten.

Weitere Höhepunkte im Programm waren lustige und besinnliche Geschichten, welche von verschieden Anwesenden vorgetragen wurden. Es war ein rundum gelungener Nachmittag.

_________________________________________________________________________________________

Ökumenischer Gottesdienst im Advent mit dem Männergesangverein

Die Kreuzkirche in Lindau war zum ökumenischen Gottesdienst im Advent wieder gut gefüllt. „Es naht die frohe Zeit“ so stimmte der MGV ein. Pater Alex sprach in seiner Predigt von dem, was uns helfen kann, die Adventszeit nicht als hektische, betriebsame Zeit zu erleben: von Stille, Gebet und Einkehr. Zum Abschluss des Gottesdienstes konnten die Besucher ein kleines Adventskonzert hören mit Liedern gesungen vom Männerchor und vom gemischten Chor 4Klang.

Im Anschluss an den Gottesdienst traf man sich im Gemeindehaus bei heißen Getränken und Gebäck zu einem gemütlichen Plausch.

Die Gäste gingen froh gestimmt nach Hause, es war wieder ein gelungener Abend im Advent.

___________________________________________________________________________________________

Taizé-Gottesdienst in Lindau

In der dunklen Jahreszeit erfreut man sich gern an vielen hell leuchtenden Lichtern. Im Taizé Gottesdienst im November, der in der Kreuzkirche Lindau gefeiert wurde, erstrahlen viele dieser Lichter.

Inzwischen sind der Ablauf und die Lieder eines Taizé-Gottesdienstes unseren Gemeindegliedern vertraut.

So wurden die inzwischen bekannten Gesänge fröhlich mitgesungen. Im Teil der Stille (es herrschte andächtiges Schweigen)   konnte jeder seinen eigenen Gedanken folgen oder auch ein  Gebet im Stillen sprechen. 

___________________________________________________________________________________________

500 Jahre Reformation

Am 31.Oktober 2017 wurde in der St. Servatiuskirche zu Duderstadt

ein zentraler Festgottesdienst zum Reformationstag gefeiert.

Gläubige aus dem Untereichsfeld feierten gemeinsam den Reformationstag.

in der Bildergalerie des Eichsfelder-Tageblatts findet man tolle Bilder dazu.

___________________________________________________________________________________________

Jubiläumskonfirmation in Bilshausen und Lindau

Am 15. Oktober 2017 trafen sich ehemalige Konfirmanden aus unseren Gemeinden zu ihrer Jubiläums-konfirmation zu einem Festgottesdienst in ihrer damaligen Kirchengemeinde.

In Bilshausen konnten wir drei diamantene und drei eiserne Jubilare  begrüßen. In Lindau wurden goldene, diamantene, eiserne und sogar eine Gnadenkonfirmandin von Pastor Horst Reinecke begrüßt. In seiner Predigt ließ er die Jahrzehnte, als die Jubilare noch im Teenageralter  waren bis jetzt, Revue passieren. Manches Schmunzeln konnte man den Gesichtern ansehen. Feierlich wurde es, als Alle vor den Altar traten,  gemeinsam das Abendmahl feierten, gesegnet wurden und eine Urkunde zur Erinnerung erhielten.

___________________________________________________________________________________________

Erntedankfest in Lindau

Der Herbst ist gekommen, der Altarraum wird mit allerlei Gaben liebevoll geschmückt und wir erkennen, es ist an der Zeit, ein besonders auf dem Lande wichtiges Fest zu feiern: Erntedank.

„Mit dem Erntedankfest erinnern wir uns daran, dass es nicht selbstverständlich ist, wenn unsere Arbeit auf dem Feld oder im Garten im wahrsten Sinne des Wortes Früchte trägt."
Nikolaus Schneider ehemals
Ratsvorsitzender der Ev. Kirche in Deutschland (EKD)

Eine sehr leckere Erntedanksuppe hat uns nach dem Gottesdienst im Gemeindehaus zusammengebracht. Unsere Gäste ließen es sich schmecken und blieben bei angeregten Gesprächen noch gern beisammen sitzen.

Unser besonderer Dank gilt Allen, die bei der Vorbereitung fleißig mitgeholfen haben, sowie auch den Gebern der Geld- und Sachspenden. Es wurden insgesamt 484,-- Euro gespendet. Dieser Betrag wird aufgeteilt für „Brot für die Welt“ und die eigene Gemeinde.        (Bericht: A. Gardt)

___________________________________________________________________________________________

Verabschiedung von Pastor Harald Möhle

Das Gemeindefest in Bilshausen wurde zum Anlass genommen, Pastor Harald Möhle zu verabschieden. In einem feierlichen Gottesdienst wurde er von Herrn Superintendent Keil von seinem Amt in unseren Gemeinden entpflichtet. Herr Pastor Möhle wird in Zukunft sein Amt in der Michaelis-Kirchengemeinde im Rhumetal ausüben.

 

Bei strahlendem, fast noch sommerlichem Wetter, kamen viele Gäste, um sich von Pastor Harald Möhle zu verabschieden. Im Anschluss an den Gottesdienst wurde ein fröhliches Gemeindefest gefeiert.

Viele Attraktionen wurden von ehrenamtlichen Helfern auf die Beine gestellt. Beliebt bei den Kindern war die Schmink- und Bastelecke, die Rollrutsche oder eine Fahrt mit dem Feuerwehrauto. Die „Großen“ ließen es bei sich Gegrilltem, Westernpfanne oder bei Kaffee und Kuchen gut gehen. Zu allgemeiner Freude der vielen Besucher gab der Spielmannszug Bilshausen ein Platzkonzert.

___________________________________________________________________________________________

Nachruf

Die ev.-luth. Kreuzkirchengemeinde Lindau trauert um Frau Meike Lauche

die am Montag, den 4. September 2017 im Alter von 78 Jahren

von Gott aus diesem Leben abgerufen wurde.

Frau Lauche hat mit großem Engagement und mit viel Liebe den Kindergottesdienst in der Kreuzkirchengemeinde Lindau mitgestaltet. Von 1982 bis 2004, zunächst wöchentlich und später dann monatlich, hat sie mit einem Team eine neue Konzeption des Kindergottesdienstes erarbeitet. In ihrer ganz eigenen Art, die biblischen Geschichten in Erzählungen widerzugeben, ist es ihr gelungen, die Kinder zu fesseln und zu begeistern für Gott.

 

Wir sind dankbar für Ihren Dienst,

den sie in Liebe und Treue getan hat.

Unser Mitgefühl gilt Ihren Kindern und Familie.

Gottes Segen begleite sie in der Zeit der Trauer.

Evangelisch - lutherische Kreuzkirchengemeinde Lindau

Der Kirchenvorstand

___________________________________________________________________________________________

„Kleines“ Gemeindefest in Lindau

Das Experiment– das „kleine“ Gemeindefest  - ist gelungen!

Die Kirche war für das Musikprogramm gut gefüllt: Der Chor „InTakt“ aus Elvershausen stimmte die Zuhörer mit munteren Liedern auf Deutsch und englisch fröhlich ein.

Nach einer kurzen Pause bot das A-Capella-Gesangs Quartett „SingaPur“ aus Berka ein anspruchsvolles Programm von Klassik bis Pop – selbstverständlich mit Zugabe. Unterdessen hatte sich bereits der Fanfarenzug Lindau in großer Besetzung vor der Kirche eingefunden und begeisterte die Festgäste mit flotten Stücken und Trommelfeuer.

 

Bei warmem Sommerwetter schmeckten die kühlen Getränke zur Bratwurst und die Besucher hatten sichtlich viel Spaß und gute Unterhaltung mit netten Gesprächen an diesem schönen langen Sommerabend.       

___________________________________________________________________________________________

Sommerfest auf dem Freizeitgelände

Das vom Ortsrat der Gemeinde Lindau alljährlich organisierte Sommerfest am ersten August-Wochenende beginnt traditionell mit einem Gottesdienst, den in diesem Jahr Pater Alex und Pastor Möhle in ökumenischer Tradition gemeinsam feierten. 

Unterstützt wurden Sie durch den gemischten Chor „vierklang“, der bei den Gottesdienstbesuchern sehr gut ankam. Chorleiter Hans-Joachim Strüder hatte besinnliches und flottes Liedgut ausgewählt, so dass die Besucher reichlich Applaus spendeten.  

___________________________________________________________________________________________

Himmelfahrt 2017 in Bilshausen

Regional-Gottesdienst für das Eichsfeld

Aus allen evangelisch-lutherischen Gemeinden im Eichsfeld – aus Duderstadt und Hilkerode, aus Gieboldehausen und Wollershausen und aus Lindau kamen Besucher nach Bilshausen, um gemeinsam einen Freilicht-Gottesdienst zu feiern.  Bei freundlichem Wetter und leisem Wind versammelte sich die Gemeinde vor der Pauluskirche.

Pastor Harald Möhle ging in der Predigt dem Bibeltext entsprechend der Frage nach: Sollte Gott wirklich auf Erden wohnen? Braucht Gott hier auf Erden ein Haus, eine Kirche oder ist er mitten unter uns?

Festliche Orgelklänge von Jannik Bode aus Gieboldehausen umrahmten den Gottesdienst und begleiteten unseren Gesang. Im Anschluss an den Gottesdienst lud die Pauluskirchengemeinde zum Essen ein. An einer langen Tafel im Grünen unter Bäumen ergaben sich muntere Gespräche bei Bratwurst mit Kartoffelsalat und kühlen Getränken.     

___________________________________________________________________________________________

Grillen der Konfirmanden aus Bilshausen und Lindau

Eine tolle Idee! 

Kirchenvorsteherin Carola Reschke lud alle Konfi`s aus Bilshausen und Lindau sowie deren Eltern zu einem Abschlussgrillen in den Garten der Pauluskirche ein.  Bei schönem Wetter konnten die Gäste noch einmal die Konfirmation Revue passieren lassen. Schön, dass so viele an diesem Tag dabei waren. Einen herzlichen Dank auch an Thomas Reschke, der seine Frau wie immer bei solchen Aktionen tatkräftig unterstützt hat.

___________________________________________________________________________________________

Familiengottesdienst in Bilshausen

Herr, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist

Unter diesem Motto stand der Familiengottesdienst, der am 20. Mai in der Pauluskirche in Bilshausen stattfand. Ein Stück Himmel war über dem Altar aufgespannt, und an diesen Himmel hängten wir unseren Dank und unsere Wünsche und Bitten an Gott. Die Kinder malten die Bilder von Dingen, die man am Himmel sehen kann, mit Begeisterung aus. Die meisten Erwachsenen beschränkten sich darauf, ihre Bitten auf die Rückseite der Blätter zu schreiben. So war für Jeden etwas dabei. Die Blätter wurden dann an den Himmel gehängt und die Bitten und Wünsche damit symbolisch zu Gott gebracht. In dem Gottesdienst wirkte in ökumenischer Verbundenheit auch die Schola Bilshausen unter der Leitung von Nicole Müller mit.
Das war eine zusätzliche Bereicherung, für die wir sehr dankbar sind!  

___________________________________________________________________________________________

Gemeindeabend in Lindau

Lieder zur Reformation von Martin Luther und Anderen.

Das war das Thema des Gemeindeabends der Kreuzkirchengemeinde Lindau, zu dem sich, wie schon beim ökumenischen Gottesdienst in Bilshausen, eine ökumenisch gemischte Gruppe, verstärkt durch einige Chorsängerinnen und Chorsänger, eingefunden hatte.

Unser langjähriger Organist Henning Eulert hatte sich intensiv mit dem Umfeld und dem Zeitgeist  beschäftigt, aus dem heraus die Lieder aus den verschiedenen  Lebensabschnitten Luthers entstanden sind. mit vielen Beispielen führte er aus, wie Luther anfangs auf Märkten gesungene Bänkelgesänge und sogar Melodien von Liebesliedern aufgriff, um den  Menschen bekannte Weisen mit neuen Texten zu vermitteln. Bis dahin waren in  Gottesdiensten und Messen nur lateinische Choräle von  Mönchen und Priestern gesungen worden, die Gemeinde war am Gesang nicht beteiligt und hatte keinen Zugang zu den lateinischen Gesängen  Luther war es wichtig, die frohe Botschaft des Evangeliums in leicht verständliche Texte zu fassen und mit eingängigen bekannten Melodien,  singbar zu machen, um so die Gemeinde aktiv an den Gottesdiensten zu beteiligen. So wurden geistliche Volkslieder zu wichtigen Motoren der Reformation und mitverantwortlich für das Verständnis von „Singen“ als Teil der protestantischen Identität.  

Darüber hinaus finden sich auch Teile von Luthers musikalischen Werken in der heutigen katholischen Liturgie wieder, wird doch Luthers „Christe, du Lamm Gottes“ fast in jeder katholischen Eucharistiefeier als Teil der Einsetzungsliturgie gesungen.

Herr Eulert beleuchtete des Weiteren die Rolle von Thomas Müntzer, der gemeinhin in erster Linie als Anführer des Bauernkrieges bekannt geworden ist. In seiner Funktion als Leiter des Deutschkirchenamtes war er jedoch maßgeblich an der Komposition und Dichtung einer deutschen Gottesdienstliturgie beteiligt.  

Auch über die Entstehung und Bedeutung jüngerer Beispiele von  Liederdichtung im Lutherschen Sinne wie das Erntedanklied „Wr pflügen und wir streuen“ und  „Vertraut den neuen Wegen“ konnte Herr Eulert anschaulich berichten und diese beispielhaft mit Musik untermalen.  einem kleinen Liederheft waren  dir wichtigsten Lieder  zusammengestellt, die  im Laufe des Abends auch größtenteils gemeinsam gesungen wurden.. Herr Eulert begleitete uns mit seinem Keyboard, dem er sowohl Klänge eines Cembalos als auch eines Pianos entlocken konnte.

Es war ein anregender und informativer Abend, der verdeutlichte, wie Luther und andere evangelische Liedkomponisten in ihrem vielseitigen Bemühen, dem Volk die Verkündigung nahe zu bringen,  das deutsche Kirchenliedgut und auch Volksliedgut nachhaltig bereichert haben.

___________________________________________________________________________________________

Feierabendmahl am Gründonnerstag im Gemeindehaus in Lindau

Eine etwas andere Art des Gottesdienstes wurde am Gründonnerstag in Lindau gefeiert.

Gemeinsam am „Tisch des Herren“ – Gespräche und Teilen von Brot & Wein. Wie einst Jesus mit seinen Jüngern, so kamen auch wir zusammen. Zur Erinnerung an die Einsetzung des Abendmahls wurde dieser Abendmahls-Gottesdienst gefeiert.

Nachdem Brot und Wein als Vergegenwärtigung des Lebens und Sterbens Jesu für uns herumgereicht worden war, nahmen wir ein  gemeinsames Abendbrot ein.                                                        

___________________________________________________________________________________________

Ökumenischer Gottesdienst zum Gedenken der Reformation

Am 15. März 2017 wurde in der ev.-luth. Pauluskirche Bilshausen ein ökumenischer Gottesdienst zum Gedenken an die Reformation gefeiert. Pater Alex George und Pastor Harald Möhle hielten diesen Gottesdienst gemeinsam nach einer Liturgie, die speziell für diesen Anlass von der lutherisch / katholischen Kommission für die Einheit vorbereitet wurde. Das Interesse war groß, trotz der relativ frühen Uhrzeit mitten in der Woche nahmen viele evangelische und katholische Besucher an diesem Gottesdienst teil.

Gemeinsam wurde der Reformation gedacht und nach Wegen Ausschau gehalten, wie die Gemeinsamkeiten und das Verbindende unserer Kirchen stärker in den Blick genommen werden können.

Die Liturgie der Einheitskommission wurde auch in vielen anderen Kirchen gefeiert. So auch zuvor am 11. März 2017 in der Michaeliskirche zu Hildesheim mit den Repräsentanten der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland. Dadurch wurde das Reformationsjubiläum auch auf höchster Ebene ökumenisch begangen. Eine lange Tradition in unserer Gemeinde hat die Übergabe der Osterkerze. Pastor Möhle überreichte diese im Rahmen des ökumenischen Gottesdienstes an Pater Alex als Geschenk an die katholische Kirchengemeinde.                                          

___________________________________________________________________________________________

Gottesdienst zum Weltgebetstag in Bilshausen

Der Inselstaat „Philippinen“ war Thema beim Weltgebetstag der Frauen. Zum gemeinsamen Gottes-dienst am 3. März 2017 trafen sich Frauen und sogar zwei Männer aus der Gemeinde Bilshausen in der ev.-luth. Pauluskirche zum Welt-gebetstag. Lieder, Gebete und Geschichten von christlichen Frauen aus allen Regionen der Philippinen standen dabei im Mittelpunkt.

Zu Beginn des Gottesdienstes stellte Frau Dr. Kirsten Seidel das Land und die Situation der Frauen dort vor. Viele Frauen werden auf den Philippinen immer noch unterdrückt und ungerecht behandelt. Durch bewegende Geschichten wurde im Gottesdienst auf diese Ungerechtigkeit aufmerksam gemacht.

Als besondere Gäste konnten wir 10 philippinische Teilnehmer/innen  begrüßen, die schon seit einigen Jahren in Deutschland leben. Sie brachten viele landestypische Speisen mit, die in Deutschland nicht bekannt sind. Nach dem Gottesdienst wurde in fröhlicher Atmosphäre gemeinsam gegessen und es entwickelten sich interessante Gespräche miteinander.        

Der Weltgebetstag der Frauen ist die größte ökumenische  Bewegung von Frauen. Ihr Motto lautet: „Informiert beten – betend handeln“. Der Weltgebetstag wird in über 170 Ländern in ökumenischen Gottesdiensten begangen, so auch am 3. März 2017 in der Pauluskirche Bilshausen.

Die Frauen aus den Philippinen stellten in ihrer Liturgie die Frage nach Gerechtigkeit.

Gemäß der Idee des „Global denken – lokal handeln“ erfuhren die TeilnehmerInnen viel über die Lebenswirklichkeit von Frauen in anderen Ländern. Auch heute noch ist der Alltag von Arbeiterinnen, Tagelöhnerinnen, Betroffene des Klimawandels und Alleinerzieherinnen von Abhängigkeiten und prekären Verhältnissen geprägt.

___________________________________________________________________________________________

Nachruf

Die ev.-luth. Pauluskirchengemeinde Bilshausen

trauert um ihr ehemaliges Mitglied des Kirchenvorstandes 

Herrn Hermann Gropengießer

der am Montag, den 23. Januar 2017 im Alter von 80 Jahren

von Gott aus diesem Leben abberufen wurde.

Herr Gropengießer wurde im März 2000 in den Kirchenvorstand der Pauluskirchengemeinde Bilshausen gewählt und hatte das Amt des Kirchenvorstehers bis zum September 2013 inne. Mit seiner engagierten und zupackenden Art hat er sich in der Gemeinde bei vielfältigen Aufgaben eingebracht. Auch als Baubeauftragter  hat er sich tatkräftig für die Kirchengemeinde eingesetzt. In den Sitzungen des Kirchenvorstandes war er mit seiner Lebenserfahrung ein wertvoller Mitarbeiter und Berater.

Wir sind dankbar für seinen Dienst, den er in Liebe und Treue getan hat.

Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau und seiner Familie.

Gottes Segen begleite sie in der Zeit der Trauer.

Evangelisch-lutherische Pauluskirchengemeinde Bilshausen

Harald Möhle, Pastor               Hermann Martini, Kirchenvorstand